Bundesweiter Warntag in NRW am 8. Dezember 2022

FWG bittet um Mithilfe: Wo sind unsere Sirenen zu hören?
Kierspe

Am 8. Dezember 2022 findet ein bundesweiter Warntag statt. Um 11 Uhr werden in den Kommunen Sirenensignale ausgelöst. Ergänzend werden die Warn-Apps „NINA“ (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes) und „KATWARN“ per Push-Benachrichtigung den Probealarm mittels Warnmeldung begleiten.

Zudem wird das neue Warnmittel „Cell Broadcast“ erstmals getestet, bei dem alle Handybesitzer eine Art SMS bekommen, ähnlich wie bei dem Willkommensgruß, wenn man sich z.B. im Urlaub in außerdeutsche Netze einbucht.

Ziel des Warntags ist, die Bevölkerung für das Themenfeld „Warnung“ zu sensibilisieren. Dadurch soll das Thema Warnung wieder mehr ins Bewußtsein gerückt und die Selbsthilfefähigkeit der Bevölkerung gestärkt werden, da vielen Bürgern gar nicht klar ist, welche Warnmittel es gibt, was die Warnsignale bedeuten und wie sie sich verhalten sollen.

Wir zählen auf Ihre Mithilfe!

Die Freie Wählergemeinschaft in Kierspe zählt dabei auf Ihre Mithilfe. Wir möchten gerne wissen, ob es in Kierspe genügend Sirenen gibt und ob sie überall hörbar sind. Wir bitten Sie deshalb darum, hinzuhören und uns per Telefon oder E-Mail eine kurze Rückmeldung zu geben. Wir benötigen dazu folgende Angaben von Ihnen:

  • Genauer Standort
  • Hörbar oder Nicht hörbar.

Bitte melden Sie uns das kurz über Telefon 02359 295272 (Anrufbeantworter) oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Natürlich werden die Angaben anonymisiert und nach Gebrauch gelöscht.

Weitere Informationen rund um das Thema „Warnung der Bevölkerung“ finden Sie unter www.warnung-der-bevoelkerung.de


Freie Wählergemeinschaft Kierspe

Sachbezogen • Unabhängig • Bürgernah

Seit 2008

Geschäftsstelle

Haunerbusch 38

58566 Kierspe


Telefon:

eMail:


02359 295272

post @ fwg-kierspe.de

Impressum          Datenschutzerklärung