Unsozial: Bürgermeister legt Ordnungs- und Sozialamt zusammen.

Freie Wählergemeinschaft hält die Personalentscheidung für einen gravierenden Fehler.
Mit Zitronen gehandelt: Bürgermeister Frank Emde legt Ordnung- und Sozialamt zusammen.

Mit Zitronen gehandelt: Bürgermeister Frank Emde legt Ordnung- und Sozialamt zusammen.

In Kierspe sind nicht nur die öffentlichen Finanzen am Boden, auch das Pro-Kopf-Einkommen ist unter Durchschnitt (Kierspe: 18.680 €, Meinerzhagen: 28.450 €). Das soziale Bürgerzentrum „Hand in Hand“ verzeichnet immer höhere Nachfragen, die sozialen Probleme und Herausforderungen in Kierspe steigen.

In dieser Situation schafft der Bürgermeister nun den Sozialamtsleiter ab und legt die Stelle mit dem Ordnungsamtsleiter zusammen. Ein ganz falsches Zeichen in einer Stadt, für die Armut ein wichtiges Thema ist!

Wir haben weder den Eindruck, daß die bisherige Sozialamtsleiterin Rita Kattwinkel nicht ausgelastet wäre, noch daß bei dem Ordnungsamtsleiter Wolfgang Plate Kapazitäten frei wären. Im Gegenteil, denn sowohl das Sozialamt als auch das Ordnungsamt sind seit Jahren chronisch unterbesetzt. Und die Arbeit in beiden Sachgebieten wird nicht weniger, sondern mehr.

Die Leistungen des Sozialamtes sind vielfältig. Hier einige Leistungen zum Verständnis:

  • Asylbewerber (Betreuung, Versorgung usw.)
  • Anonyme Drogenberatung (DROBS)
  • Bildungs- und Teilhabeleistungen
  • Demografie
  • Eingliederungshilfe für behinderte Menschen,
  • Hilfe zur Pflege, Kurzzeitpflege
  • Ferienspiele
  • Hilfen zum Lebensunterhalt (Sozialhilfe/Grundsicherung)
  • Integration (Schwerbehinderte, Ausländer, Menschen mit Migrationshintergrund, Integrationsbeauftragte,  steigende Anzahl Asylbewerber)
  • Jugendhilfeangelegenheiten
  • Jugendzentren
  • Kinder- und Altersarmut
  • Kindergartenangelegenheiten
  • Renten- /Sozialversicherungsangelegenheiten
  • Schuldnerberatung
  • Seniorenarbeit (Seniorenbeirat, Seniorenbeauftragte, Kooperation Senioren-/Pflegeheime, Pflegedienste)
  • Sozialausschuß; evtl. Vertretung sozialer Angelegenheiten in anderen Ausschüssen, Rat
  • Streetwork
  • Wohngeld
  • Zusammenarbeit mit anderen Behörden (BA, Jobcenter, Landschaftverband, Jugendamt, etc.)

Diese Entscheidung, die Stellen der Sachgebietsleiter von Ordnungs- und Sozialamt zusammenzulegen ist zutiefst unsozial. Es ist ein Schlag ins Gesicht aller Kiersper, aber insbesondere der Bedürftigen. Auf der anderen Seite spiegelt sie die Realität wider: Solch eine Entscheidung kann nur jemand treffen, der ausschließlich Verwaltungsfachmann ist und seine Prioritäten in keiner Weise auf politische Gestaltung setzt: In diesem Falle Bürgermeister Frank Emde!


Freie Wählergemeinschaft Kierspe

Sachbezogen • Unabhängig • Bürgernah

Seit 2008

Geschäftsstelle

Haunerbusch 38

58566 Kierspe


Telefon:

eMail:


02359 295272

post @ fwg-kierspe.de